Photo ©James Manners
Obst, Gemüse und Süßspeisen
Die Kastanie vom Monte Amiata IGP
Diese Kastanie verdankt ihr fein-süßes Aroma dem vulkanischen Boden
Kategorie
Obst, Gemüse und Süßspeisen
place
Herkunft
Monte Amiata
stars
Bezeichnung
IGP
home
Zugehöriges Konsortium
Associazione per la valorizzazione della Castagna del Monte Amiata
Der Anbau von Esskastanien ist im Gebiet des Monte Amiata schon seit langem verbreitet, was auf die besonders geeigneten Klima- und Bodenbedingungen zurückzuführen ist.
Seit dem 14. Jahrhundert sahen die Statuten der Gemeinden am Monte Amiata stengen Vorschriften für den Schutz und die Nutzung der Kastanienbäume vor, sowohl was die Ernte der Früchte wie die Holzproduktion betraf. Die Beschädigung und das Fällen von gründenden und trockenen Bäumen waren verboten und sahen bei Zuwiderhandlung empfindliche Strafen vor; die Kastanienernte musste nach einem genau festgelegten Kalender erfolgen, der eine Zeitspanne bestimmte, die dem Besitzer des Kastanienhains vorbehalten war, und auf die eine Erntezeit folgte, die allen offenstand und sich bis Karneval ziehen konnte, damit alle, auch die Ärmsten, die Möglichkeit hatten, Nahrung zu finden.
Das Produkt

Die Kastanien im Gebiet des Monte Amiata wachsen auf einer Höhe zwischen 350 und 1000 Meter ü. d. M. auf Böden, die aus zerfallener saurer Lava hervorgangen sind: Diese optimalen Umweltbedingungen verleihen dem Produkt besondere organoleptische Eigenschaften. Während der Produktionsphase dürfen weder Kunstdünger noch Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden und die Ernte, die zwischen Mitte September und Mitte November erfolgt, wird per Hand oder mit geeigneten, schonenden mechanischen Geräten durchgeführt. Die Bestimmungen sehenn einen maximalen Ertrag von 12 kg pro Pflanze und 1800 kg je Hektar vor.
Die angebauten Sorten sind Marrone, Bastarda rossa und Cecio. Die großen Früchte sind von ovaler Form und rötlicher Farbe mit dunkleren Streifen, mit einer wenig ausgeprägten Spitze. Ihr Aroma ist süß und delikat.

Das Produktionsgebiet

Zum Produktionsgebiet gehört das Territorium der Gemeinden Arcidosso, Casteldelpiano, Santa Fiora und Seggiano und ein Teil des Gemeindegebiets von Cinigliano, Roccalbegna, Castiglione d'Orcia, Abbadia San Salvatore und Piancastagnaio.

In der Küche

Die gekochten oder gerösteten Kastanien passen perfekt zu Süßweinen, Eis oder Cremespeisen. Außerdem werden die Kastanien getrocknet und zu Mehl verarbeitet, mit dem die Spezialität castagnaccio und Kastanienpolenta zubereitet werden.