Photo ©DOT - Chianti Street Food
room_service
Sonstiges
Die Trüffel der Valtiberina
Ausgezeichnete Produkte aus den Wäldern des Tibertals
Kategorie
Sonstiges
place
Herkunft
Valtiberina

In den Bergen und Wäldern der Valtiberina findet sich eine Reihe von vorzüglichen Produkten, darunter Trüffeln und Steinpilze. Dieses Tal bietet Trüffeln ideale Bedingungen, und man findet sie, abhängig von Art und Qualität, fast das ganze Jahr über. Die Trüffelsuche ist eine Aktivität, die eine lange und bedeutende Tradition in diesem Gebiet hat.

Ohne Zweifel ist der Herbst die beste Jahreszeit, denn er bietet die  kostbare weiße Trüffel oder Tuber Magnatum Pico; vom Frühling bis in den November gibt es dagegen die Sommertrüffel Scorzone oder Tuber Aestivum Vitt., die an der hellen Fruchtmasse und dem delikaten Duft zu erkennen ist, während die Bianchetto oder Marzuolo genannte Trüffel im ausschleßlich Frühling zu finden ist.

Die Trüffeln stehen im Mittelpunkt köstlicher Speisen, darunter Nudel- und Hauptgerichte: Die weiße Trüffel wird roh verwendet, da sie während des Kochens ihr Aroma verlieren würde, wähend die schwarze Trüffel gekocht werden kann.

Die Valtiberina: Trüffeln und andere Köstlichkeiten

In den Wäldern des Tibertals gibt es darüber hinaus köstliche Steinpilze. Diese Pilze der Gattung Boletus zeichnen sich durch den hellbraunen Stiel und die dunkelbraune Kappe aus, mit Varianten je nach Art des Unterholzes und Waldes, in denen sie wachsen. Der Geschmack ist fein und intensiv, mit Nuancen von Gerbstoff, Moos und Knoblauchgrün. Steinpilze wachsen wild in den Wäldern (Kastanien-, Eichen- , Buchen- und Tannenwäldern) und sowohl das Klima wie der Boden und die Meereshöhe wirken sich auf Qualität und Quantität aus. Sie werden frisch, getrocknet oder in Öl eingelegt gegessen, als Zutat von Nudeln oder Hauptgerichten. Darüber hinaus wachsen im Unterholz weitere Speisepilze wie der Maipilz, ein grau-gelber Pilz von intensivem Duft und delikatem Aroma.