Archäologische Stätten
Archäologiepark der Römischen Villa von San Vincenzino
Die römische Villa steht inmitten eines herrlichen Parks
Cecina
Via Francesco Domenico Guerrazzi, 6, 57023 Cecina LI, Italia

Im Ortsteil San Vincenzino in der Nähe von Cecina liegt eingebettet in einen stimmungsvollen Park eine römische Villa mit Garten und Portikus.

Die Villa wurde in der ersten Hälfte des 1. Jh.s v.Chr. errichtet. Sie war mit einem ausgeklügelten  Wasserversorgungssystem ausgestattet, das aus einer Reihe von Stollen bestand, die das Wasser filterten und in eine immense unterirdische Zisterne weiterleiteten (ebenfalls zu besichtigen).Im 2. und 3. Jh. n.Chr. kamen eine Thermalanlage und ein Sommertriclinium (Speisesaal) hinzu, das mit einem Nymphäum geschmückt war. Im 3.-4. Jh. wurde ein Teil des umfassenden Wohnkomplexes für die Ölproduktion genutzt. Im Laufe des 5. Jh.s wurde die Villa nach und nach aufgegeben. Im 7. und Anfang des 8.Jh.s wurde aus dem Areal der Villa eine große Nekropole mit einfachen Gräbern, von denen einige mit Steinplatten verkleidet waren.

Bei Ausgrabungen an der archäologischen Stätte, die seit dem 18.Jh. bekannt ist, entdeckte man Reste einer prachtvollen römischen Villa aus der Kaiserzeit und rekonstruierte den Gebäudekomplex, der lange Zeit genutzt wurde und dessen Geschichte anhand der verschiedenen Bauphasen und Bestimmungszwecke nachvollzogen werden konnte.

Besonders eindrucksvoll ist die große unterirdische Zisterne, die voll zugänglich ist. In dem im Park gelegenen Gebäude aus dem 19.Jh. wurde die Ausstellung „Privata Luxuria“ eingerichtet.  Sie zeigt eine Sammlung von Fundstücken aus der Villa, die ein Bild von der Ästhetik und luxuriösen Ausstattung dieses prächtigen römischen Wohnhauses vermittelt.

Info: museoarcheologicocecina.it