Photo ©Comune di Castelfiorentino
account_balance
Museen
Das Museo interattivo del calcolo in Castelfiorentino
Verstehen und Lernen durch Zusehen und Nachahmen
Museo interattivo del calcolo
Piazza del Popolo, 12, Castelfiorentino, FI, Italia

Das Museo interattivo del calcolo (Interaktives Rechnenmuseum) handelt von der Geschichte des automatischen Rechnens, vom Rechenschieber bis zu den ersten Personalcomputern. Innovativ ist sein Ansatz deshalb, weil es sich nicht nur auf die Beschreibung von Phänomenen beschränkt, sondern selbst zu einem Hilfsmittel wird, um diese besser nachvollziehen zu können. «Verstehen und Lernen durch Zusehen und Nachahmen» ist das Motto, unter dem man die Entwicklung des Rechnens nachverfolgen kann, anhand vieler interaktiver Stationen und didaktischer Aktivitäten, die spielerisch an die Mathematik heranführen.

Das Museum erstreckt sich über fast 90 m² und besteht aus drei Ausstellungsräumen, die jeweils einem eigenen Thema gewidmet sind. 

Der erste hat den Titel „Von den Steinen des Homo Sapiens bis zum Personalcomputer“ und ist der Geschichte der automatischen Berechnung gewidmet, die mit Wandtafeln und Rechenschiebern veranschaulicht wird.

Im zweiten Raum kann man mit der Mathematik spielen, unter dem Titel „Der Satz des Pythagoras und die geometrischen Körper“, die mit Kugeln und Magneten nachgebaut werden können. 

Im dritten Raum werden „Maschinen und Modelle“ für die Berechnung gezeigt, die mit umfassenden und ausführlichen Beschreibungen versehen sind.

Das interaktive Rechenmuseum erfüllt eine doppelte Funktion: zum einen dient es didaktischen Zwecken und hilft Schülern verschiedener Klassenstufen beim Verstehen mathematischer Zusammenhänge, zum anderen ist es von kulturellem Interesse für Touristen, die eine Reise durch die Geschichte bis zu den Anfängen der Mathematik unternehmen können.

Weitere Informationen sowie Reservierungen unter der Adresse: rverdiani@virgilio.it