Photo ©Stutterstock.com / StevanZZ
nature
Naturattraktionen
Der Strand Cala Violina
Wo der Sand den Klängen einer Violine ähnelt

Unnamed Road,58020, 58020 Il Casone GR, Italia

Cala Violina liegt zwischen Follonica und Punta Ala in der Ortschaft Scarlino und gehört zu den schönsten Stränden der Maremma. Sein Name basiert auf einer Besonderheit, die ihn einzigartig macht: läuft man über die feinen Quarzkörner, die alle von unterschiedlicher Form sind, entsteht eine Melodie, die dem Klang einer Violine gleicht. Töne erzeugender Sand ist ein seit langer Zeit bekanntes Phänomen, von dem bereits Marco Polo mit Bezug auf die Dünen der Wüste von Dunhuang berichtete. Weltweit gibt es knapp 100 Orte mit klingendem Sand. Wie kommt es dazu? Eine der glaubhaftesten Theorien besteht darin, dass die Schallwellen durch die Vibration der Sandkörner bei deren Bewegung ausgelöst werden. Bei einem beherzten Tritt in den Sand wird eine Frequenz zwischen 500 und 2.500 Hertz ausgesandt.

Cala Violina liegt inmitten der Mittelmeermacchia des Naturschutzgebietes Scarlino an einer unberührten Meeresbucht, die zwischen zwei Vorgebirgen eingebettet ist. Ein idealer Ausgangspunkt für alle, die im Urlaub aktiv sein wollen, mit einem breiten Wegenetz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade für Wander- oder Mountainbike-Touren. Dank des milden Klimas ist die Gegend der Cala auch im Frühling und Herbst ein beliebtes Ausflugsziel.

In Strandnähe stehen Bänke und Tische für ein gemütliches Picknick im Schatten der Bäume. Dabei gilt natürlich als oberste Regel, dass der anfallende Müll ordnungsgemäß entsorgt und komplett wieder mitgenommen werden muss.

 

Cala Violina ist vom Ortsteil Puntone di Scarlino, der direkt hinter Portiglioni liegt, zu Fuß oder mit dem Fahrrad über einen wunderschönen, wenn auch etwas anstrengenden Weg erreichbar. Andernfalls besteht die Möglichkeit, mit dem Auto oder Motorrad über Land durch eine typisch maremmanische Landschaft mit weiten Feldern und kleinen Bauernhöfen bis zum Parkplatz von Pian d’Alma zu fahren. Schließlich kann man diese Perle der Toskana auch vom Meer aus erreichen. Sowohl vom Hafen von Scarlino (bekannt für seine internationalen Segelregatten) als auch vom nebenan gelegenen Kanal Fiumara fahren Boote direkt zu den herrlichen Stränden von Scarlino. Zu ihnen zählt auch die faszinierende Bucht Cala Martina, von der im Jahr 1849 Giuseppe Garibaldi mit einem Boot seinen Verfolgern entging.