Photo ©Taver
account_balance
Museen
Der Vasarianische Korridor
Der Gang verbindet den Palazzo Vecchio mit dem Palazzo Pitti
Firenze
Firenze

Der Vasarianische Korridor ist ein Gang, der über den Ponte Vecchio und am Boboli-Gartens entlang verläuft und den Palazzo Vecchio an der Piazza della Signoria mit dem Palazzo Pitti auf der anderen Seite des Arno verbindet.
Er wurde auf Wunsch von Großfürst Cosimo I. 1565 anlässlich der Hochzeit seines Sohnes Francesco mit Johanna von Österreich vom Hofarchitekten Giorgio Vasari angelegt. Dieser außergewöhnliche Gang oberhalb der Stadt sollte es der großfürstlichen Familie erlauben, ohne Leibwachen sicher von ihrem privaten Wohnsitz zum Regierungspalast zu gelangen, und war ein Prestigeprojekt der Medici.

Vom Korridor aus hat man einen wundervollen Blick auf den Arno und den Innenraum der Kirche Santa Felicità, den man dank eines Fensters bewundern kann, das sich auf das Innere des kleinen Gotteshauses öffnet, in dem die Medici der Messe beiwohnten.

Der Vasarianische Korridor ist momentan geschlossen.

Info: uffizi.it