Religiöse Stätten
Die Heilig-Geist-Kirche in Prato
Eine Schatzkammer mit kostbaren Gemälden von Filippo Lippi und Ridolfo Ghirlandaio
Prato
Via Giuseppe Silvestri, 21, 59100 Prato PO, Italie

Die Chiesa dello Spirito Santo in Prato, die anfangs der Santissima Annunziata gewidmet war und von den Serviten um Mitte des 14. Jahrhunderts gemeinsam mit dem angeschlossenen Kloster gegründet wurde, wurde zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert mehrfach umgestaltet. Das Kloster wurde Ende des 18. Jahrhunderts aufgelöst, während die Kirche ihren heutigen Name erhielt und mit bedeutenden Werken ausgestattet wurde, die aus aufgelösten Kirchen und Oratorien stammten.

An der verputzten Seite der Kirche öffnen sich zwei Portale aus dem 16. Jahrhundert; wobei man durch das Hauptportal das Ende des Kirchenschiffs betritt, wo oben an der Wand die 1741 von Domenico Valleri geschnitzte und bemalte Sängerkanzel aus Holz samt der Orgel prangt. Im Inneren des Kirchenschiffs mit Holzdachstuhl und geputzten Wänden befinden sich wertvolle Gemälde, darunter die Verkündigung von Jacopo di Cione, die Präsentation im Tempel von Filippo Lippi und Madonna mit Kind, die hl. Anna und Heilige von Michele di Ridolfo Ghirlandaio.