location_city
Historische Gebäude
Villa Reale in Marlia
Die prächtige historische Residenz mit dem schönen Park gehörte einst Elisa Baciocchi
Capannori
Via Carlo del Prete, Capannori LU, Italia

Die Villa Reale in Marlia befindet sich in der Gemeinde Capannori, im Herzen der Lucchesia - der Ebene von Lucca - und ist eine der wichtigsten historischen Residenzen Italiens. In ihr lebte einst Elisa Baciocchi, Napoleons Schwester, die erst über Lucca, dann über die gesamte Toskana herrschte. Ihr ist es zu verdanken, dass die Villa im 19. Jahrhundert das Aussehen erhielt, das sie heute noch hat, und als "Villa reale", das heißt "königliche Villa“, bezeichnet wird: Der alte Palazzo der adligen Familie Orsetti wurde renoviert, der Park um mehr als das zweifache vergrößert und die nahe gelegene bischöfliche Villa in das Anwesen integriert.

Heute ist der renovierte Gebäudekomplex für Besucher geöffnet. Er breitet sich auf einer Fläche von 16 Hektar aus, schließt die majestätische Villa Reale, die elegante Palazzina dell'Orologio, die bischöfliche Villa und den herrlichen Park ein, in dem noch heute die ursprüngliche Anlage aus dem 17. Jahrhundert, mit ihren geometrisch angeordneten immergrünen Pflanzen, erhalten ist.

Man sollte unbedingt das berühmte Teatro di Verzura besuchen, das 1652 angelegt wurde und aus einer Reihe von Eibenhecken besteht, und in dem einst auch der Violinist Niccolò Paganini auftrat, oder den Zitronengarten, mit mehr als 200 Zitruspflanzen. Sehr schön sind außerdem der italienische Garten, das Teatro dell′Acqua, das um ein großes Becken herum angeordnet ist, mit Wasserfällen, Statuen und Maskaronen, der spanische Garten, im Stil des Art Déco , die Kamelienallee, der Fischteich und die Grotte des Pan.

Der Park erwartet die Besucher mit einer Vielzahl an Wegen, Alleen und Gärten von eindrucksvoller Schönheit, in der sich Vergangenheit und Gegenwart vereinen.