Photo ©Luca Aless
Monumente
Die Wehrmauern von Capalbio
Von den ehemaligen Wehrmauern der Ortschaft aus kann man ein einzigartiges Panorama genießen.
Capalbio
Strada Provinciale Capalbio, 83, 58011 Capalbio GR, Italia

Die erste mittelalterliche Stadtmauer von Capalbio entstand zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert. Sie wurde durch die Familie der Aldobrandeschi als Warte und Verteidigungsring der Festung von Capalbio, dem Zentrum ihrer Macht, errichtet. Unter der Herrschaft der Republik Siena wurde im 15. Jahrhundert ein zweiter Befestigungsring hinzugefügt. Die inneren Mauern, die am niedrigsten sind, stammen aus der Renaissance. In regelmäßigen Abständen sind sie mit einer Reihe, meist quadratischer Türme versehen. In einigen Abschnitten der mit Zinnen versehenen und nach außen befestigten Ringmauern sind die Außenwände von Wohnhäusern integriert.

Bemerkenswert ist der doppelte Wehrgang, von dem aus man aufgrund der unterschiedlichen Mauerhöhen eine herrliche Aussicht hat. An den zwei Seiten der Umfassungsmauern befinden sich Stadttore: Das Haupttor ist die Porta Senese. Dort erinnert eine Tafel von 1418 an den Ausbau der Mauern und das Wappen der Medici von 1601 an den Anschluss von Capalbio an das Großherzogtum Toskana.