Photo ©Turismo in Maremma
location_city
Historische Gebäude
Die Mühle von Torniella
Eine Reise zur Entdeckung alter Verarbeitungstechniken
Torniella
Piazza del Popolo, 1, 58036 Torniella GR, Italia

Die Mühle des Ortes Torniella befindet sich in einem sehr guten Zustand. Sie besteht aus einem zweigeschossigen Gebäude mit rechteckigem Grundriss sowie einem Untergeschoß, von dem die beiden Bögen für den Ablauf des Wassers zu sehen sind, das zum Antrieb der Mahlwerke ins Innere geleitet wurde. Die Mühle, die bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts in Betrieb war und später stillgelegt wurde, wurde restauriert und als kleines Museum adaptiert. Es erinnert an eine Tätigkeit, die das Gebiet von Roccastrada seit jeher prägte.

Das Gebäude mit rechteckigem Grundriss, das vollständig aus heimischem Stein gebaut wurde, hat einen Haupteingang, der aus einer Tür mit abgesenkter Bogenwölbung besteht. Dazu kommen zwei fünfseitige Elemente, die als Kämpfer dienen und genau zwischen den Gewänden und dem ersten Keilstein des Bogens platziert sind. Die beiden Elemente sind nicht identisch und asymmetrisch. Dies deutet wahrscheinlich darauf hin, dass sie die Steinmetze direkt vor Ort gefertigt haben, um den Bogen an die Maße der beiden Gewände anzupassen. Eine ähnliche Konstruktionsweise, die in den beiden Rundbögen des Untergeschosses zum Abfluss des Wassers in den davor liegenden Graben fehlt, wurde stattdessen in einigen Bögen ähnlichen Typs in Roccatederighi oder auch im Castello di Montemassi festgestellt.

Eine letzte Anmerkung bezieht sich auf die Chromatik der Trachytart, die offenbar ohne genauen Grund beim Bau der Mühle verwendet wurde. Das Gestein weißt Farbnuancen auf, die ins rötlich Orange gehen, was sich wahrscheinlich auf massive Eisenablagerungen in der Nähe zurückführen lässt, da wo die vorherrschende Farbe des Trachyts, aus dem die Bauwerke im Zentrum von Torniella bestehen, von einem homogenen Grauton bestimmt wurden.

Links von der Hauptfassade der Mühle befinden sich auf der Südseite die Überreste der Ruinen der Eisenhütten.