account_balance
Museen
Museo Civico Archeologico e della Collegiata in Casole d’Elsa
Von den Fundstücken der Etrusker bis hin zu den Kunstwerken der sienesischen Provinz
Casole d'Elsa
Piazza della Libertà, 5, 53031 Casole d'Elsa, SI, Italia

Das Museo Civico Archeologico e della Collegiata a Casole d’Elsa, das im Pfarrhaus der Kollegiatkirche Santa Maria Assunta untergebracht ist, stellt zusammen mit den archäologischen Fundstücken etruskischer Zeit, die in diesen Territorium gefunden wurden und die lokalen Kunstwerke ab dem späten Mittelalter aus. 
Im Ausstellungsbereich, der für die Archäologie bestimmt ist, kann man also die Besiedlungsgeschichte durch die Etrusker, die durch Grabmalausstattungen der Nekropolis „Le Gabbra“ bezeugt wird, seit Anbeginn nachvollziehen. Hier kann man die attischen Krater bewundern, die der Marchese Bargagli im 19. Jahrhundert entdeckte und die die wirtschaftliche Vitalität und Kultur dieses Gebietes in einer archaischen Zeit bezeugen, aber auch zwei herrliche Haarspangen aus Bronze, die mit einer der antikesten Boxkampfdarstellungen, der etruskischen Welt,  dekoriert wurden, um nicht zu sprechen von den Leichenausstattungen hellenistischer Zeit die unter dem Einfluss der Stadt Volterra hergestellt wurden. 
Im Abschnitt für Kunst und Geschichte befinden sich Werke des einheimischen Malers Alessandro Casolani, der im 16. Jahrhundert aktiv war, aber auch Werke aus dem späten Mittelalter, wie zum Beispiel eine Altartafel des Andrea Niccolò und eine Freske des Giacomo Pacchiarotto, die 1521 für Palazzo Pretorio entstand. 
Der Museumspfad endet mit dem Besuch der Kollegiatkirche, in der insbesondere die Grabstätte des Messer Porrina, ein Meisterwerk aus dem 14. Jahrhundert des Bildhauers Marco Romano, das Grabmal des Bischofs Tommaso Andrei, ein Werk des Gano di Fazio, drei Gemälde des Rutilio Manetti und die Maestà des Duccio Buoninsegna, die von Beltramo und Ranieri Aringhieri in Auftrag gegeben und in der Familienkapelle aufgestellt wurde, hervorstechen.

Info: museisenesi.org