Photo ©Anguskirk
location_city
Historische Gebäude
Der Palazzo dei Priori in Arezzo
Im Herzen der Stadt erhebt sich dieses kunsthistorisch bedeutende Gebäude
Arezzo
Via Montetini, 4a, 52100 Arezzo AR, Italia

Der Mitte des 14. Jahrhunderts erbaute Palazzo dei Priori in Arezzo ist noch heute Sitz der Gemeinde. Seit dem späten Mittelalter war er der Ort der höchsten Gerichtsbarkeit der Stadt. In seinem Inneren erwarten den Besucher zahlreiche Kunstwerke, darunter Fresken, Statuen und Architekturelemente.

Das Gebäude wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder neu gestaltet, zum Beispiel die Fassade und der quadratische Turm, seine ursprüngliche Gestalt ist aber an der Seite, die zur Via Ricasoli zeigt, noch gut zu erkennen. In der Mitte öffnet sich ein Hof aus dem
16. Jahrhundert
, mit Laubengängen, über denen sich zwei Reihen Arkaden erheben. Die schönen Räume des Palazzo schmücken bedeutende Kunstwerke: Im Erdgeschoss beeindruckt ein im 17. Jahrhundert von Salvi Castellucci geschaffenes Fresko mit der Madonna, dem Kind und dem hl. Donatus sowie eine Ansicht Arezzos aus der Zeit. In den oberen Stockwerken gesellen sich weitere Werke mit religiösen Sujets und Statuen sowie Porträts und Büsten illustrer Bürger Arezzos dazu. Besonders schön ist die Sala dei Matrimoni mit dem großen steinernen Kamin, die zwei Gemälde Giorgio Vasaris und einige Fresken Teofilo Torris aus dem 17. Jahrhundert schmücken. Der Rundgang in Richtung Turm endet in der Sala del Consiglio, die im 15. Jahrhundert von Parri di Spinello mit Fresken versehen wurde.

Info: comune.arezzo.it