location_city
Historische Gebäude
Torre civica oder Uhrturm in Castelnuovo Berardenga
Er war Teil der alten Wehranlage des Ortes. Von oben ist ein einzigartiges Panorama zu bewundern
Castelnuovo Berardenga
Via Sibilla Aleramo, 10, 53019 Castelnuovo Berardenga SI, Italia

Die Torre civica bzw. der Uhrturm von Castelnuovo Berardenga war ursprünglich Teil der Verteidigungsanlage des Ortes. Da er inmitten der großen Besitztümer der Adelsfamilie Ugurgieri della Berardenga liegt, wurde er im 14. Jahrhundert von der Republik Siena weiter ausgebaut gemäß den Plänen von Mino Die aus Siena, der den obersten Teil des Hügels ummauern ließ. Um diese Burg von den älteren Festungsanlagen der Umgebung zu unterscheiden, wurde sie als die „die Neue [Burg]“ bezeichnet.

Als Austragungsort vieler Konflikte und feindlicher Überfälle und aufgrund seiner strategischen Lage lange umkämpft vom Rivalen Florenz, wurden Ende des 15. Jahrhunderts die Mauern der neuen Burg verstärkt und auf einigen Seiten erweitert. Andere Maßnahmen zur Abwehr wurden 1526 durchgeführt, als der Balia-Rat beschloss, den Mauerring durch den Bau von sieben Türmen zu verstärken, wovon einer die besagte Torre civica ist, der Uhrturm, der auch einen der Zugänge zur Burg darstellt. Nachdem die Burg nicht mehr der Verteidigung diente, wurden Mauern und Türme gegen Ende des 18. Jahrhunderts endgültig niedergerissen, um Platz zu schaffen für den imposanten Bau der Villa Chigi Saracini. Verschont blieb ein Turm, der in die noch heute zu bestaunende Torre civica umgewandelt wurde; hier wurde 1763 die erste Uhr installiert, und 1896 die aktuelle. Von oben bietet sich dem Betrachter eine atemberaubende Landschaft, die von den Crete Senesi (Landschaft bei Siena) bis zum Chianti-Gebiet reicht.