location_city
Historische Gebäude
Via Francigena Entry Point in Lucca
Ein Kulturkomplex innerhalb der alten Stadtmauern von Lucca: Der Via Francigena Entry Point erzählt in seinen Räumen von der Erfahrung der der Pilgerreise
Lucca
Via dei Bacchettoni, 8, 55100 Lucca LU, Italia

Der Via Francigena Entry Point befindet sich in der monumentalen Anlage des Baluardo di San Salvatore, einer der Bastionen, die das einstige Beobachtungssystem von Lucca bildeten. 
Die Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert, die heute ein grünes Stadtgebiet ist, war schon immer ein Bezugspunkt für Pilger, die auf der Via Francigena in der Toskana unterwegs waren. Seit dem Mittelalter war die Stadt ein beliebtes Ziel für die Gläubigen, die sich auf den Weg machten, um die berühmte Statue des Heiligen Antlitzes zu besuchen.

Der Kulturkomplex Via Francigena Entry Point liegt nicht weit von der Porta Elisa entfernt, die im 19. Jahrhundert nach der napoleonischen Herrschaft erbaut wurde, zwischen den Mauern und antiken Tunneln der Stadt; seine Räume und Installationen bieten Momente der Erfrischung und Entspannung und erzählen von der Erfahrung der Pilgerreise, einer Glaubensreise, deren Ursprünge sich im Nebel der Zeit verlieren.

Die Räumlichkeiten des Museums wurden im Baluardo di San Salvatore eingerichtet, wo sich früher das Henkerhaus Casa del Boia befand. Der Zugang erfolgt über einen Tunnel, der zum Kanonierraum führt, der von Kreuzgewölben überragt wird: Dieser Weg zeigt die Veränderungen, die die Festungsmauern im Laufe der Zeit erfahren haben, und lässt den Besucher in die Geschichte der jahrhundertealten Mauern von Lucca eintauchen. Sobald man die Räumlichkeiten des Scharfrichters erreicht hat, betritt man die eigentliche Museumsausstellung, den multimedialen Parcours Francigena Emotion. Il Viaggio, la Fede, la Bellezza (Die Reise, der Glaube, die Schönheit) ermöglicht es Ihnen, vollständig in die Atmosphäre und die Empfindungen der Pilgerreise einzutauchen, während Sie im Obergeschoss den Lehrpfaden folgen können, die den Ausstellungsparcours abschließen.

Im Bollwerkskomplex, nicht weit vom Museum entfernt, können Sie im Hospitality Halt machen, einem Raum, der der Entspannung und Erfrischung der Besucher gewidmet ist. Das Hospitality befindet sich in den Räumlichkeiten der Casermetta di San Salvatore und bietet Bereiche, in denen Sie sich erfrischen und ausruhen können, bevor Sie Ihren Rundgang fortsetzen.

Nicht weit Via Francigena Entry Point entfernt befinden sich die Kirche San Francesco und das gleichnamige Kloster sowie das Nationalmuseum der Villa Guinigi, dessen Kunstwerke die Geschichte Luccas und der gesamten Region erzählen.