Die berauschenden Elixiere der Lunigiana
Photo ©The Land of the Moon - Matilde Ferrari
Alte Weisheiten der Tradition
Die berauschenden Elixiere der Lunigiana
Lunigiana
by Lunigiana /de/autor/tourismusgebiet-lunigiana/

In einem Gebiet mit uralten Ursprüngen, das seine einfachen Produkte und Feldkräuter zum Mittelpunkt seiner Küche macht, gibt es zahlreiche Liköre, die noch heute traditionell aus Heilpflanzen, Gewürzen, Wurzeln und Sträuchern zubereitet werden. Bereits ab dem Ende des 18. Jahrhunderts begannen kleine Dorfapotheken mit der Zubereitung von alkoholischen Aufgüssen und Elixieren mit stärkenden, verdauungsfördernden und aufbauenden Eigenschaften. Diese uralten Rezepte, die die Zeit überdauert haben, bieten uns die Möglichkeit, Liköre zu probieren, die auch heute noch hergestellt werden und auf dem Markt erhältlich sind und die zu echten Spitzenreitern der Gastronomie des Gebiets der Lunigiana geworden sind. Hier drei traditionelle Liköre, die Sie in der Lunigiana kosten können:

China Clementi

China Clementi ist das berühmteste Elixier der Lunigiana, das in der Ortschaft Fivizzano von der Antica Farmacia Clementi hergestellt wird. Das Originalrezept reicht bis auf das Jahr 1884 zurück und entstand dank der Arbeit von Dr. Giuseppe Clementi, einem erfahrenen Botaniker, der ein Tonikum mit zwei hochwertigen Sorten tropischer Chinarinde und Kräutern und Heilpflanzen entwickelte. Der Likör wurde von Anfang an geschätzt und anerkannt, so dass er 1911 bei der Internationalen Ausstellung in Rom mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Zu den berühmtesten Bewunderern des China Clementi gehörte auch Indro Montanelli, der es regelmäßig bestellte, und General Bernacca, ein Wahl-Fivizzaner. Auch heute noch wird China Clementi nach dem Originalrezept hergestellt, das eine zweijährige Reifung in einem kleinen Handwerksbetrieb vorsieht, und ist nicht nur ein hervorragender Begleiter einiger traditioneller Gerichte, sondern auch eine Zutat für innovative Cocktails.

Der Rhabarberlikör Zampetti

Der Rhabarberlikör Zampetti, der von der alteingessesenen Zampetti-Apotheke in Pontremoli hergestellt wird, wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Dr. Ernesto Zampetti erfunden. Der Apotheker, der sich in seinem Labor mit der Herstellung von Ölen, Salben, Lösungen und Tinkturen beschäftigte, verwendete zahlreiche Heilkräuter, darunter auch den Arzneirhabarber, eine seit der Antike in der Medizin verwendete Wurzel. Aufgrund seiner stärkenden und verdauungsfördernden Eigenschaften verwendete Dr. Zampetti den Rhabarber für einen alkoholischen Aufguss mit angenehm bitterem Geschmack und unverwechselbarem Aroma, der noch heute in der Produktionsstätte von Mulazzo handwerklich hergestellt und abgefüllt wird.

Amaro Partigiano (Magenbitter)

Jüngeren Datums, doch ebenso faszinierend, ist die Geschichte des Amaro Partigiano, in der sich Fosdinovo und Mailand begegnen. Das Getränk, das im Januar 2017 auf Initiative der Associazione Archivi della Resistenza entstanden ist, wird von einer gemeinschaftlichen Likörfabrik hergestellt, die dank einer Crowdfunding-Kampagne gegründet wurde, die es ermöglichte, eine verlassene Fabrik zu sanieren und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ein gemeinnütziges und „widerständisches“ Projekt mit einem einzigartigen Geschmack, der durch die rein handwerkliche Herstellung eines Getränks auf mit neun natürlichen Zutaten entsteht, die von Freiwilligen gesammelt werden, die sich vom Leben in den Wäldern der Lunigiana während des Widerstands inspirieren lassen. Ein aromatisches Elixier, das bei Zimmertemperatur oder auf Eis genossen werden kann.

Doch die Lunigiana ist ein lebendiges Gebiet, das von Familien und landwirtschaftlichen Betrieben, bevölkert ist, die nach ihren eigenen Rezepten weiterhin traditionelle Liköre und Digestifs herstellen, die man in Gesellschaft genießen kann. Dazu gehören:

Kastanien-Grappa

Der Kastanien-Grappa wird von Montagna Verde, einem landwirtschaftlichen Betrieb, Ferienbauernhof und „verstreutem Hotel“ in der Gemeinde von Licciana Nardi hergestellt. Seit 1995 trägt der Betrieb zur Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus bei, indem er biologische Landwirtschaft betreibt und sich für die Wiederherstellung und Erhaltung der umliegenden Landschaft und der alten Kastanienwälder einsetzt. Der Likör ist das Ergebnis des Aufgusses in Alkohol von Kastanien, die aus den betriebseigenen Wäldern ausgewählt und in den charakteristischen „gradili“ getrocknet werden. Dieser langsame Prozess verleiht dem Likör den typischen Duft der Kastanienwälder, ein unverwechselbares Aroma der Lunigiana.

Prugnolo, Prugnolino oder Bargnolino

Prugnolo, Prugnolino oder Bargnolino sind nur einige der zahlreichen Namen, unter denen der handwerklich hergestellten Likör den Beeren von Schlehdorn oder Sauerpflaumen (Prunus spinosa L.) bekannt ist, die in der oberen Lunigiana reichlich vorkommen und zwischen Oktober und November geerntet werden müssen. Ein Digestif mit leicht bitterem Nachgeschmack und klassisch dunkler Farbe, der das Ergebnis einer einfachen Zubereitung, doch einer langen Ruhezeit ist, die nach einigen Rezepten bis zu sechs Monate betragen kann.

Entdecken Sie auf Ihrer Reise in die Lunigiana die Liköre einer alten Tradition, die mit den Früchten ihres Gebiets verbunden ist, und gönnen Sie sich eine regenerierende Erfahrung für Körper und Geist.