Photo ©Renzo Ferrante
Marina di Castagneto
EIN WEITER SANDSTRAND IN EINEM DER ERHOLSAMSTEN BADEORTE DER TOSKANA

Marina di Castagneto ist der an der Küste gelegenen Ortsteil von Castagneto Carducci an der Costa degli Estruschi mit ausgedehnten Pinienwäldern und üppiger mediterraner Vegetation, die bis an den breiten Sandstrand reichen, wo man auf die Festung Forte Lorense stößt, die einst der Verteidigung der Küste diente. 

Marina di Castagneto ist einer der beliebtesten Orte der Toskana, der mit Unterkünften und Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie ausgestattet ist. Entlang der Küste lassen sich ange Spaziergänge unternehmen, begleitet vom Meeresrauschen und dem Naturspektakel, das die aufblühenden Strandlilien und andere Pflanzenarten bieten.

Unweit des Forte Lorense, einer Festung aus der Renaissance, kann man die Villa Margherita besichtigen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von den Grafen Della Gherardesca erbaut wurde.
Aber die größte Attraktion dieses Badeorts ist natürlich das kristallklare Meer, das immer wieder mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wird. An der schönen Küste gibt es eine Reihe von einladenden Strandbädern sowie „Punti Azzurri“, das heißt, weite Abschnitte mit freiem Strand, die sowohl Toilettenanlagen wie Betreuung bieten

Eine schöne Abwechslung bietet ein Besuch der im Pinienwald gelegenen Kirche Santa Maria Assunta, die am 15. August 1988 geweiht wurde. Sie zeichnet sich durch den ungewöhnlichen oktogonalen Grundriss, das eindrucksvolle hölzerne Pyramidendach und die gläsernen Wände zum Garten hin aus. Im Pinienwald liegt auch der Freizeitpark Cavallino Matto, einer der größten und attraktivsten  an der toskanischen Küste.

Unweit von Marina di Castagneto befindet sich San Vincenzo, einer der schönsten Strände der Toskana, der insbesondere für Fans von Unterwassersportarten perfekt ist. Wenn Sie Sport praktizieren möchten, von den Wassersportarten bis zu Tennis und Trekking, können Sie sich nach Castiglioncello begeben, einen Ort etruskischen Ursprungs, der als die „Perle des Tyrrhenischen Meers“.

Sehenswert sind auch Castagneto Carducci und Bolgheri: Diese Gegenden schätzte bereits der Dichter Giosuè Carducci, der hier lebte und sich für einige seiner Werke inspirieren ließ, darunter Viale dei Cipressi (Die Zypressenallee).

Keinesfalls verpassen sollte man Piombino mit seinem silbern schimmernden Sand und dem Parco Archeologico di Baratti e Populonia (Der Archäologische Park von Baratti und Populonia).

Im Sommer bildet Marina di Castagneto die perfekte Kulisse für den traditionellen Wettkampf um die Sandburgen, der mit einer Vielzahl von Spielen und Aktivitäten für die Kleinsten verbunden ist. Im Frühjahr findet in Castagneto Carducci die kulinarische Veranstaltung Castagneto a Tavola statt, in deren Rahmen die lokaltypischen Produkte präsentiert sowie Verkostungen und Kochshows angeboten werden. In dieser Gegend wird darüber hinaus die Etrusca Ciclostorica auf den Schotterstraßen ausgetragen, ein Radrennen mit Vintage-Flair.

Das Gebiet von Marina di Castagneto ist ideal für den Oliven- und Weinanbau. Es ist daher kein Zufall, dass genau hier die Strada del Vino e dell'Olio della Costa degli Etruschi (Wein- und Olivenölstraße der Costa degli Etruschi): Diese Strecke bietet die hochwertigsten Lokalprodukte. 

Zu den typischen Gerichten, die besonders empfehlenswert sind, zählen die zuppa castagnetana (Kastaniensuppe), Wildschweisalami, Crostini mit Leber-Paté und lepre in salmì (Kaninchenragout), ein raffiniertes Gericht für alle, die Wildfleisch mögen.