Photo ©Ian McKellar
Marina di Cecina
KRISTALLKLARES MEER, DÜNEN UND EIN ALTER PINIENWALD AN DER COSTA DEGLI ETRUSCHI

Marina di Cecina ist ein schöner Badeort an der Costa degli Etruschi, der von ausgedehnten, jahrhundertealten Pinienwäldern, die an den 15 km langen Sandstrand grenzen und dem Schutzgebiet Riserva Naturale Biogenetica dei Tomboli di Cecina bilden, umgeben ist. Das klare, strahlend blaue Meer begegnet in Marina di Cecina einem langen, breiten Sandstrand, hinter dem sich die Vegetation der Macchia ausdehnt. Entlang der Küste wechseln freie Strandabschnitte mit traditionsreichen Strandbädern ab.Diese Strände wurden seit 2006 jedes Jahr mit dem Gütezeichen der Blauen Flagge ausgezeichnet.

 

Erste Zeugnisse über Siedlungen sind in diesem Gebiet mit einem Turm aus dem 16. Jahrhundert des Großherzogtums Toskana verbunden, der später in die Villa Ginori integriert wurde. Der Ortskern entstand nämlich auf Wunsch des Marchese Carlo Ginori am linken Ufer des Flusses Cecina auf Besitzungen, die er vom Großherzogtum Toskana erworben hatte und auf denen sich zu Beginn eine kleine Gemeinschaft ansiedelte, die sich der Urbarmachung und der Korallenfischerei widmete. Die ersten Strandbäder entstanden dagegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Marina di Cecina ist perfekt für alle, die den Wassersport lieben und für die die Bedingungen hier ideal sind. Es gibt Schwimmschulen und Segelschulen, Reitställe und eine Anlage für das Wurfscheibenschießen. Der große Yachthafen ist gut ausgestattet. Viele der Hotels, Pensionen und Campingplätze liegen im Grünen. Der ruhige, aber lebendige Badeort ist mit seiner ausgezeichneten Infrastruktur ein ideales Reiseziel für entspannte Ferien, auch mit der ganzen Familie.

Die Riserva Naturale Biogenetica dei Tomboli di Cecina (Das Naturschutzgebiet Tomboli in Cecina), die zu den schönsten italienischen Waldlandschaften zählt,  besitzt eine üppige und vielfältige Vegetation, die zahlreichen Tierarten Unterschlupf bietet. In dem Naturschutzgebiet finden sich auch Bereiche, die mit Picknickbänken und -tischen ausgestattet sind. 

 

Drei Kilometer von Marina di Cecina entfernt befindet sich Cecina: ein Ort, der sehr alten Ursprungs ist. Hier kann man das Museo Civico Archeologico Guerrazzi (Archäologisches Museum) und die römische Villa von San Vincenzino besichtigen, einen Gebäudekomplex, der auf die Zeit uwischen dem 1. Jh. v. Chr. und dem 5. Jh. nach Chr. zurückgeht. Von Cecina aus gelangt man in wenigen Minuten zu anderen Orten entlang der Costa degli Etruschi, darunter Bolgheri, Suvereto, Campiglia Marittima und die archäologischen Parks von Baratti und Populonia.

Marina di Cecina ist auch der perfekte Badeort für alle, die frische Fischgerichte verkosten möchten, darunter die Fischsuppe Cacciucco, begleitet von den besten Weinen der Strada dei Vini della Costa degli Etruschi (Die Wein- und Olivenölstraße der Costa degli Etruschi). Zu den bekanntesten Weinen, die hier produziert werden, zählen der Bolgheri DOC, der Terratico di Bibbona DOC, der Suvereto DOCG und der Valdicornia Rosso DOCG.