Süßspeisen und Desserts
Pesche di Prato
star
Schwierigkeitsgrad
normal
local_dining
Zubereitung
60 Minuten
schedule
Kochzeit
7 Minuten
room_service
Mengen für
30 Pfirsiche

Prato ist zweifellos der beste Ort, um zum Frühstück oder zwischendurch etwas Süßes zu genießen. Die Stadt erfreut sich einer großen Anzahl an Bäckereien und Konditoreien. Eine Spezialität, die Sie in Prato und Umgebung finden, sind die Pesche di Prato (Pfirsiche aus Prato), ein mit Konditorcreme gefülltes, in Alchermes-Likör getauchtes und mit Zucker bestreutes Gebäck, das an einen Pfirsich erinnert.

Pesche di Prato
Pesche di Prato

Es heißt, dass diese süße Spezialität das erste Mal bei einem festlichen Mittagessen auf dem Domplatz in Prato anlässlich der italienischen Einheit zubereitet wurden. Das Dessert war der krönende Abschluss des gesamten Mahls und ein solcher Erfolg, dass die Bäcker aus Prato sich sofort daran machten, die Pesche herzustellen, was sie bis heute tun.

Als ich erfuhr, dass es sich um ein eher einfaches Rezept handelt (obwohl Sie eine Menge Zeit und Geduld benötigen), fuhr ich nach Prato, um Paolo Sacchetti zu treffen, einen der besten Konditor der Toskana und ganz Italiens. Er betreibt eine berühmte Konditorei in der Nähe des Doms, wo Sie guten Kaffee und wundervolles Gebäck erhalten. Hier das Rezept.

Zutaten

  • 350 g Milch
  • 150 g Sahne
  • 140 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 6 Eigelb
  • Eine Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote
  • Zitronenschale

Zubereitung

  • Milch, Sahne, Vanillemark und Zitronenschale mischen und in den Kühlschrank stellen.
  •  Am nächsten Tag das Mehl sieben und mit der Hälfte des Zuckers und der Prise Salz in eine Schüssel geben.
  • Die Milch (mit der Sahne, der Vanille und der Zitronenschale) erwärmen und nach und nach den übrigen Zucker zugeben.
  • Wenn die Milch heiß ist, 100 g zu der Mehlmischung geben, die Eigelb zufügen und mit dem Schneebesen glatt rühren.
  • Sobald die verbliebene Milch kocht, die Zitronenschale abfiltern und zur Mehlmischung hinzufügen.
  • Diese Mischung auf den Herd stellen und mit dem Schneebesen zu einer Creme rühren.
  • Im kalten Wasserbad abkühlen, dabei immer wieder umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
Die Brioches

Zutaten

  • 1 kg Weizenmehl
  • 240 g Zucker
  • 140 g Butter
  • 10 Eier
  • 35 g Hefe
  • 40 g Akazienhonig
  • 20 g Bierhefe
  • Vanilleschote
  • 70 ml Wasser
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

  • 45 g Mehl, 2 Eier 60 g Zucker, die gesamte Hefe, 60 g Butter und das Wasser zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig gehen lassen, bis er das dreifache Volumen erreicht hat (in ca. 90 Minuten). Die verbliebenen Zutaten mit dem Vanillemark vermischen.
  • Diese Mischung zu dem gegangenen Teig geben und zu einem elastischen Teig verkneten.
  • Weitere 90 Minuten gehen lassen.
  • 100 g des Teigs nehmen, mit den Händen einen kleinen Laib formen und diesen in 8 Stücke von je 15 g schneiden.
  • Aus den Teigstücken kleine Kugeln formen. Diese auf ein eingefettetes Backblech legen.
  • Die Teigkugeln nach 10 Minuten mit der Hand flachdrücken.
  •  4 - 5 Stunden gehen lassen und dann 6 - 7 Minuten bei 220 ° C backen.

 

Zutaten

  • 80 ml Wasser
  • 120 g Zucker
  • 60 g Alchermes

Zubereitung

  • In einem Topf das Wasser mit dem Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und einige Minuten beiseite stellen.
  • 60 g Alchermes zufügen und vermischen.
  • Mit einem Messer die flache Seite der Brioches leicht einschneiden, dann eine nach der anderen in den warmen Sirup tauchen.
  • Mit einem Spritzbeutel die Konditorcreme einfüllen.
  • Zwei Brioches zusammenstellen und in Zucker rollen.
  • Zum Schluss mit einem Stückchen kandierter Orangenschale dekorieren.