Photo ©Fremdenverkehrsbüro Reggello
Der Anello dei Giganti (Ring der Giganten)
Die höchsten Bäume Italiens im Naturschutzgebiet Vallombrosa
directions_walk
3,5 km
Dauer
1 Stunde 30 min
Difficoltà
leicht

Unter den Tannen und Buchen des Naturparks Vallombrosa ragen die höchsten Bäume Italiens auf, zwei amerikanische Tannen mit einer Höhe von über 60 Metern. Sie sind zu Fuß über den „Anello dei Giganti“ zu erreichen, eine 3,5 km lange Strecke, die für jedermann geeignet ist.


Der Ausgangspunkt liegt an der Straße, die von Vallombrosa zum Passo della Consuma führt, genauer gesagt im Ort Il Lago, wo sich ein ehemaliges Hotel befindet. Hier können Sie Ihr Auto stehen lassen und auf der Forststraße CAI 7 den Holzwegweisern folgend losgehen. Nach etwa 20 Minuten erreichen Sie eine Abzweigung, an der Sie rechts abbiegen, so dass sie nach 200 Metern auf die beiden Giganten stoßen. 

In einem Teil des Waldes, in dem Anfang des 20. Jahrhunderts amerikanische Tannen gepflanzt wurden, blicken die Giganten auf ihre Artgenossen herab und wachsen gen Himmel. Seit 2016 halten sie den nationalen Rekord. Die Baumpfleger von SuperAlberi haben die höchsten Bäume des Landes vermessen und den ersten Gewinner gekürt: eine 62,45 Meter hohe Douglasie, die den Spitznamen The Italian Tree King trägt. Nicht weit entfernt und nur etwas niedriger (59,83 m) steht auch der Zweitplatzierte. Um sich der Proportionen bewusst zu werden, muss man sich nur vorstellen, dass der Schiefe Turm von Pisa 57 Meter hoch ist!  

Der Weg führt dann zur alten Metato-Siedlung, wo Ross- und Esskastanien getrocknet wurden. An den Gebäuden biegen Sie rechts ab, um auf dem CAI-Wanderweg Nr. 8 wieder nach unten zu gehen und in ca. 15 Minuten zur Ortschaft „La Casetta“ zu gelangen. Nachdem Sie das Gebäude passiert haben, biegen Sie wieder rechts ab und gelangen auf die asphaltierte Straße, die Sie zum Ausgangspunkt zurückführt. 

Die Länge des Rundwegs beträgt 3,5 km, bei einem Höhenunterschied von 100 m auf Asphaltstraße, Schotterstraße und einem Wanderpfad. 

Quelle: „Führer zu den Wanderwegen von Vallombrosa. Tausend Jahre und mehr Geschichte“, zusammengestellt von der Abteilung für Artenvielfalt der Carabinieri von Vallombrosa.